Donnerstag, 12. November 2009

Wochenende der Festivals, Fotos 4. Monat, Endspurt Uni.....Beginn Nomadendasein

Letzten Donnerstag stieg im Rahmen meines Jahrgangs eine Verkleidungsfeier zum Thema "Militär"....weil die Leute, mit denen ich hier studiere ihr Studium nun im Dezember abschließen....und sowas, wie bei uns der Abistreich ist, macht man hier VOR den Abschlussprüfungen. Naja, alle gleich angezogen sind wir erst einmal - wie sollte es anders sein - zum Grillen gegangen, mit einem "Disko-Bus" quer durch die Stadt zur Uni gefahren und haben dort wild mit sowas wie Teppichreiniger rumgesprüht, dann ging das Grillen weiter. Was für eine Nacht!!
Den nächsten Tag nach den Vorlesungen sind Jule und ich dann noch nach Buenos Aires zu Tina gefahren, und alle tot ins Bett gefallen. Tina musste sich auf eine Prüfung vorbereiten, also fuhren Jule und ich am Samstag alleine auf das Gaucho-Festival nach San Antonio de Areco. Also manche Gauchos sind wirklich fesch!!! Alle auf den Pferden unterwegs in ihren typischen Trachten - weite Hosen und hohe Lederstiefe, natürlich immer einen Hut auf - und haben auch so Pferderennen veranstaltet. An diesem sonnigen Tag gab es dann auch ganz viele typische Gerichte - Fleisch - und Märkte, wo teilweise selbst hergestellte Sachen verkauft wurden. Recht spät abends kamen wir dann wieder zu Tina zurück, die uns fast nicht klingeln gehört hatte, weil in ihrer WG eine Geburtstagsparty im Gange war.....da mussten wir dann auch noch mitfeiern. Am Sonntag sind wir dann ins Stadtviertel San Telmo gefahren, wo jeden Sonntag ein ganz großer Antiquitäten- und Künstlermarkt stattfindet. Nach einigen Stunden schlendern haben wir uns dann auf den Weg zum Pepsi Music Festival gemacht, von dem wir am Abend vorher erfahren haben. Den ganzen Nachmittag haben wir dort also Bands wie Maximo Park, Ting Tings, Karamelo Santo etc gehört.
Dann wollten wir eigentlich noch abends zurück nach Rosario fahren....aber nach typisch argentinischer Manier läuft alles bisserl chaotisch und man wird von Ticketschalter zu Ticketschalter geschickt....in dem einen Bus gibt es noch freie Plätze, aber der Computer funktioniert nicht --> es werden keine Tickets verkauft, der Bus fährt lieber leer!!! Und andere Busgesellschaften haben gerade 5 Minuten bevor wir uns angestellt haben ihr letztes Ticket verkauft......und wollten, dass wir 3 Stunden am Busbahnhof mitten in der Nacht auf den nächsten verfügbaren Bus warten! Das haben wir natürlich nicht gemacht, sondern haben lieber Tina noch eine Nacht mehr belagert. Montag Vormittag bin ich dann mit 3 Hamburger Mädels (die schon in Brasilien dabei waren) zum Frühstücken ins Starbucks gegangen und mittags dann mit dem Bus nach Rosario gefahren. Die 4 Stunden Busfahrt konnte ich wenigstens zum Lernen nutzen. Die letzten Tage ist nicht viel passiert...morgen haben wir unsere Schlusspräsentation und müssen einen Business Plan für unsere Geschäftsidee verteidigen, und das will natürlich gut vorbereitet sein. Die letzten Tage hat sich meine Gruppe also deswegen noch einige Male getroffen, um den "Rest" zu bearbeiten - ganz schön umfangreich so ein Business Plan!!!!
Naja, meine Mitbewohnerin Nathalia hatte halt gestern noch Geburtstag.....und so habe ich vorgestern Abend für etwa 20 Leute wieder Kaspressknödelsuppe gemacht...und was Süßes gab´s natürlich auch!
Morgen - nach meinen letzten spanischen Vorlesungen hier in Argentinien - werde ich erst einmal 2 Wochen am Stück unterwegs sein. Jule und ich entdecken dann den Norden - Salta, Jujuy etc! Und da ich nur noch vereinzelte Tage in Rosario bin, dachte ich mir, ich nehme Lisandros Gastfreundschaft wieder in Anspruch und spare mir die Miete für den nächsten Monat. Morgen Vormittag werde ich also aus meinem schönen Zimmer - nach genau 3 Monaten - wieder ausziehen und wieder zurück zum Couchsurfer-Dasein schreiten.
Bis bald,
eure Verena
Rückblick 4.Monat

Kommentare:

  1. Schätzchen, ich glaub du musst das Fotoalbum noch freischalten! ;) ich kann nicht zugreifen!
    Bussal

    AntwortenLöschen